City besiegt naive Hasenhüttl-Elf ohne Probleme

City besiegt naive Hasenhüttl-Elf ohne Probleme Foto: © getty
 

Ralph Hasenhüttl und sein Team, der FC Southampton, schließen das Jahr 2018 mit einer verdienten Heimniederlage ab. In der 20. Runde der Premier League müssen sich die "Saints" Titelverteidiger Manchester City mit 1:3 geschlagen geben.

Zu Beginn der Partie ist den Gastgebern die Ehrfurcht vor dem übermächtig wirkenden Gegner deutlich anzumerken, die City-Führung nur eine Frage der Zeit.

Nur Goalie Alex McCarthy ist es zu verdanken, dass Southampton nicht bereits früh aussichtslos in Rückstand liegt.

Unglückliche Minuten

Lange kann aber auch McCarthy einen Einschlag nicht verhindern. In Minute zehn trifft Spielmacher David Silva zur Führung für den Favoriten. Die "Saints" sind geschockt und finden nur langsam in die Partie.

Mit zunehmender Spieldauer gelingt es aber und Ex-Bayern-Spieler Pierre-Emile Hojbjerg gleicht für die Hasenhüttl-Elf sehenswert aus (37.).

Dann wird es unglücklich für Southampton. Zunächst wird ihnen ein Elfmeter verwehrt, wohl die korrekte Entscheidung, dann lenkt James Ward-Prowse einen Sterling-Schuss ins eigene Tor ab (45.).

Und direkt darauf vergisst die Defensive der Hausherren City-Stürmer Sergio Agüero, der unbedrängt einköpfelt (45.+1).

In der Schlussphase sieht Hojbjerg wegen einer rüden Attacke an Fernandinho die Rote Karte (85.).

Die Guardiola-Elf kann damit den Rückstand auf Leader Liverpool vor dem direkten Duell am 3. Jänner auf sieben Zähler reduzieren und geht als Zweiter ins neue Jahr.

Southampton bleibt bei 15 Punkten stehen und liegt, punktgleich mit dem FC Burnley, auf Platz 17, dem letzten Nicht-Abstiegsplatz.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..