Liverpool rutscht gegen Burnley aus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Liverpool kommt weiter nicht von der Stelle und verliert in der 18. Premier-League-Runde daheim 0:1 gegen Abstiegskandidat Burnley. Für die Mannschaft von Jürgen Klopp ist es die erste Liga-Heimniederlage seit 2017. Ganze 68 Liga-Heimspiele blieben die Reds zuvor im Anfield Stadium ungeschlagen.

Gegen den tiefstehenden Gegner tut sich die Klopp-Elf zu Beginn äußerst schwer und kommt nur durch einen Schuss von Shaqiri (20. Minute) und einen Lattentreffer von Origi (42.) kurz vor der Pause zu nennenswerten Gelegenheiten.

Nach der Pause kommen die Reds zwar mit mehr Schwung aus der Kabine, doch ab der 65. Minute wird auch der Gast offensiv gefährlicher und kommt zu guten Chancen von Barnes (65.) und Gudmundsson (70.). Nach einem Foul von Goalie Alisson an Barnes gibt es zehn Minuten vor Schluss sogar den Elfer für Burnley - Barnes lässt sich nicht zweimal bitten und versenkt flach rechts unten zur Gäste-Führung.

Nach einer wilden Szene erzielt Firmino fast noch den Ausgleich für den amtierenden Meister, doch Pope rettet mit einem starken Reflex die drei Punkte für seine Mannschaft.

Liverpool kann damit von den sechs Spielen seit Weihnachten nur ein Spiel gewinnen und verliert als Vierter (34 Punkte) langsam aber sicher den Anschluss an die Tabellenspitze. Burnley feiert einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf und hat als 16. jetzt 19 Punkte.

Premier League - Tabelle >>

Premier League - Spielplan/Ergebnisse >>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..