Ausgerechnet ManUtd verdirbt Liverpool-Rekorde

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Da ist der FC Liverpool noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen. In der neunten Runde der Premier League retten die "Reds" sehr spät ein 1:1 beim Erzrivalen Manchester United.

Es ist eine hochklassige Partie mit hohem Tempo und harten Zweikämpfen. Ein solcher geht auch der United-Führung voraus. Lindelöf trifft Origi, United schaltet schnell um, James bedient Marcus Rashford, der eiskalt vollstreckt (36.). Der VAR wertet den Ballgewinn nicht als Foul.

Wenig später wird Sadio Mane ein Treffer vom VAR aberkannt, weil der ehemalige Salzburger in der Entstehung mit der Hand am Ball war (45.). Der eingetauschte Adam Lallana rettet schlussendlich den Punkt für Liverpool (85.).

Chance auf Rekorde dahin

Im zweiten Durchgang verpasst United mehrmals im Konter eine vorzeitige Entscheidung. Der Tabellenführer aus Liverpool hingegen startet erst nach dem Ausgleich eine Schlussoffensive. Oxlade-Chamberlain verfehlt mit einem schönen Weitschuss das Tor nur knapp (90.+2).

Auf Seiten des Champions-League-Siegers feiert Schlussmann Alisson nach überstandener Verletzung sein Comeback. Mit dem Remis ist die Siegesserie von Liverpool gerissen, die Klopp-Elf war zuvor saisonübergreifend 17 Spiele in Folge als Gewinner vom Platz gegangen. Mit Sieg Nummer 18 wäre der Premier-League-Rekord von Manchester City eingestellt geworden. Auch neun Siege zum Start wären gleichbedeutend mit der Einstellung eines Rekords gewesen. Trainer Klopp muss weiterhin auf seinen ersten Sieg im Old Trafford warten.

Kleiner Trost: Die "Reds" bleiben aber weiter ungeschlagen in der Liga und verteidigen Platz eins. United wartet hingegen bereits seit vier Spielen auf einen Sieg in der Premier League, zeigt gegen den Leader aber eine starke Leistung. Mit zehn Punkten rangieren die "Red Devils" auf Position 13.

Spielplan >>>

Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare