Leicester schießt Liverpool in die Krise

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Zum Auftakt des 24. Spieltags der Premier League muss der FC Liverpool die nächste Niederlage einstecken! Obwohl die "Reds" mit 1:0 in Führung gehen, dreht Leicester das Spiel innerhalb von sieben Minuten und geht mit 3:1 als klarer Sieger vom Platz.

Die Truppe von Jürgen Klopp muss dabei früh eine bittere Pille schlucken, als James Milner nach nur 17 Spielminuten verletzt ausgewechselt werden muss. Die Gäste sind aber die spielbestimmende Mannschaft und gehen in der 27. Minute beinahe in Führung, doch Kasper Schmeichel ist bei einem Abschluss von Roberto Firmino entscheidend zur Stelle.

Auf der Gegenseite brauchen die "Foxes" etwas bis sie in der Partie ankommen, doch kurz vor der Halbzeitpause vergibt Jamie Vardy die beste Chance, als er das Leder nur an den Querbalken knallt (42.).

Nach Wiederanpfiff bleibt Liverpool am Drücker und klopft erstmals an, doch ein Freistoß von Trent Alexander-Arnold klatscht ebenfalls nur an die Latte (56.). In der 67. Spielminute macht es aber Mohamed Salah besser: Firmino setzt den Ägypter wunderschön mit der Ferse ein und Salah lässt sich die Chance nicht nehmen und vollendet ins linke Eck - 1:0!

Leicester-Trainer Brendan Rodgers bringt daraufhin frische Offensivkräfte und wird belohnt - James Maddison zirkelt einen Freistoß vom linken Strafraumeck zur Mitte, wo allerdings kein Spieler herankommt, trotzdem schlägt der Ball im langen Eck ein. Nach VAR-Überprüfung wird der Treffer gegeben - 1:1 (79.)!

Nur wenige Sekunden später gehen die Hausherren plötzlich in Front. Alisson kommt weit aus seinem Kasten heraus, allerdings geht auch Debütant Ozan Kabak zum Ball und die Teamkollegen prallen zusammen. Dadurch springt der Ball direkt vor die Füße von Vardy, der alleine auf den leeren Kasten zuläuft und einnetzt (81.).

Daraufhin ist Liverpool völlig von der Rolle und kassiert sogar noch das 1:3, als die "Foxes" nach Salah-Fehlpass blitzschnell umschalten und Barnes im Sechzehner eiskalt bleibt und Alisson im rechten Eck bezwingt (84.).

Die "Reds" müssen erstmals seit 2014, damals unter Brendan Rodgers, drei Premier-League-Niederlagen in Folge hinnehmen und bleiben mit 40 Zählern auf Rang vier. Leicester überholt mit dem Erfolg Manchester United und reiht sich mit 46 Punkten auf dem zweiten Platz ein.

Premier League - Tabelle >>>

Premier League - Spielplan/Ergebnisse >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..