Everton kehrt auf die Siegerstraße zurück

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Carlo Ancelotti hat in seiner Trainer-Karriere noch nie vier Liga-Spiele in Folge verloren, dabei bleibt es.

Der italienische Star-Coach gewinnt am 9. Spieltag der Premier League mit Everton beim FC Fulham in einem ereignisreichen Match 3:2 und kehrt somit auf die Siegerstraße zurück.

Dominic Calvert-Lewin (1., 29.) ist mit seinen Saison-Toren neun und zehn für die ersten beiden Treffer der Gäste aus Liverpool zuständig - das 1:0 gelingt bereits nach 40 Sekunden. Everton nutzt einen Fehlpass in der eigenen Hälfte von Reid.

Reid macht seinen Fehler wieder gut und scort zum zwischenzeitlichen Ausgleich für Fulham in Minute 15 nach schönem Doppelpass. Abdoulaye Doucoure (35.) erhöht aber noch vor der Pause auf 3:1 für Everton.

Rund 20 Minuten vor dem Ende wird es kurios. Erst rutscht Ivan Cavaleiro in Minute 68 bei einem Elfmeter weg und vergibt somit die Chance auf den Anschlusstreffer, der zwei Minuten später durch Ruben Loftus-Cheek (70.) doch noch gelingt.

Der Ausgleich bleibt den Gastgebern jedoch verwehrt, weshalb Everton nach der Mini-Krise mit drei Pleiten in Folge nun bei 16 Punkten hält und den Zwischenrang sechs belegt. Fulham ist mit vier Zählern nur auf Platz 17.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare