Wenger spricht über die Fan-Proteste

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Arsene Wenger nimmt zu den zunehmenden Protesten Stellung. Teile der Arsenal-Fans fordern nach dem CL-Aus gegen den FC Bayern vehement den Abgang des Langzeit-Trainers.

"Ich habe 20 Jahre lang hart dafür gearbeitet, die Fans glücklich zu machen. Wenn wir verlieren, verstehe ich, dass sie das nicht sind. Ich werde sie nicht verurteilen", sagt er.

Ob die Meinung der Fans bei seiner Entscheidung eine Rolle spiele? "Ja, ich berücksichtige dabei alles. Aber das ist nicht der wichtigste Faktor."

Auf die Frage, ob er Angst habe, die aktuelle Saison könnte seinen Ruf als "Legende" beschädigen, antwortet der Franzose: "Ich arbeite nicht für mein Image, ich arbeite für den Klub. Wie ich gesehen werde, ist nicht wirklich mein Problem. Seit ich hier bin, habe ich gezeigt, dass ich diesen Klub liebe und loyal zu ihm stehe. Ich denke, ich habe die richtigen Entscheidungen getroffen und die Werte des Klubs respektiert."


Textquelle: © LAOLA1.at

Barca-Scout findet Gefallen an Salzburgs Xaver Schlager

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare