Rooney über ManUnited: "Es war frustrierend"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach seiner Rückkehr zu Everton spricht Wayne Rooney erstmals offen über seine schwierige Zeit bei Manchester United.

Bei den "Red Devils" kam der 31-Jährige in der abgelaufenen Saison nur auf 15 Pflichtspielte. "Natürlich war es frustrierend. Es war das erste Mal in meiner Karriere, dass ich nicht gespielt habe. Das bin nicht ich - ich will spielen", erklärt Rooney.

"Es war frustrierend, aber ich war der Kapitän und darum musst du positiv bleiben. Ich habe mich nicht aufgegeben. Es war hart, aber das ist Fußball."

Nach seiner Rückkehr zu seinem Jugendverein freut sich Rooney nun auf mehr Spielzeit als in Manchester. "Ich weiß, dass ich am besten bin, wenn ich regelmäßig spiele", sagt der Stürmer.

Durch den Wechsel könnte Rooney auch wieder ein Thema für die englische Nationalmannschaft werden. "Um ehrlich zu sein: Ich konzentriere mich nur auf Everton. Wenn ich wieder spiele, muss sich Gareth Southgate (englischer Teamchef, Anm.) entscheiden. Wenn ich gut spiele, kann er mich nicht übegehen", meint Rooney.

VIDEO - Jose Mourinho adelt Wayne Rooney:

Textquelle: © LAOLA1.at

Stoke City lehnt Angebot für Marko Arnautovic ab

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare