West-Bromwich-Spieler entwenden Taxi

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Als Premier-League-Spieler verdient man nicht schlecht, da sollte ein Nebenerwerb als Taxi-Fahrer eigentlich nicht notwendig sein. Vier Spieler von West Bromwich Albion wollten es dennoch unbedingt einmal ausprobieren - und entwendeten laut "BBC" ein Taxi.

Bei der Truppe handelt es sich durchaus um bekannte Spieler. Der engliche Nationalspieler Jake Livermore, Premier-League-Rekordspieler Gareth Barry, der Nordire Jonny Evans und der Waliser Boaz Myhill entschuldigen sich öffentlich für ihren Ausflug.

Während eines Trainings-Trips nach Barcelona wollte das Quartett das Nachtleben erkunden. Nachdem sie um 5:30 Uhr alles geschlossen vorfanden, riefen sie ein Taxi zu einem Fast-Food-Lokal. Den Heimweg bestritten sie mit dem gleichen Auto, allerdings ohne zugehörigen Fahrer.

Nachdem das Hotel und der zurückgelassene Fahrer die Polizeit verständigten, dauerte es etwa bis 8:00 Uhr morgens, ehe er wieder mit seinem Gefährt vereint wurde. Die Spieler wurden von der Polizei ins Verhör genommen, allerdings nicht verhaftet.

Wie der Premier-League-Klub bekanntgibt, laufen eigene Untersuchungen. Den Spielern droht "die volle Strenge unserer internen Disziplinar-Prozeduren". Bis zum Ende dieser Ermittlungen wird das Thema nicht weiter kommentiert.

In Stimmung für derartige Aktionen sollten die Spieler eigentlich nicht sein: West Bromwich Albion gewann nur eines der letzten 25 Liga-Spiele und bekommt es am Samstag im FA Cup mit Southampton zu tun.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

TV-Rechte: Neuer Milliarden-Deal für die Premier League

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare