Watford schießt den FC Chelsea ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Watford feiert zum Abschluss der 26. Premier-League-Runde einen hochverdienten 4:1-Erfolg gegen den FC Chelsea.

Dabei geht es in der Schlussphase richtig rund: Erst schließt Daryl Janmaat in Minute 84 eine herrliche Kombination überlegt aus kurzer Distanz zum 2:1 ab, in Minute 88 krönt der starke Neuzugang Gerard Deulofeu mit einem Alleingang seine starke Leistung, in der Nachspielzeit stellt Roberto Pereyra den Endstand her.

Diese drei Tore sind die perfekte Reaktion darauf, dass Eden Hazard (82.) kurz davor mit einem Schuss ins lange Eck für den Ausgleich für die "Blues" gesorgt hat.

Der Führungstreffer für Watford gelingt Troy Deeney in Minute 42 aus einem Elfmeter, nachdem Goalie Thibaut Courtois Deulofeu von den Beinen geholt hat.

Zu diesem Zeitpunkt ist Chelsea nur noch zu zehnt, nachdem Tiemoue Bakayoko in Minute 30 nach seiner zweiten gelben Karte binnen fünf Minuten mit Gelb-Rot vom Platz muss.

ÖFB-Legionär Sebastian Prödl spielt in der Abwehr von Watford durch, bringt eine gute Leistung, sieht allerdings die gelbe Karte. Torhüter Daniel Bachmann sitzt auf der Bank.

Chelsea bleibt damit Vierter, Watford rangiert auf dem elften Tabellenplatz.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Nach Skandal: So geht Rapid gegen Derby-Übeltäter vor

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare