Transfer von Alexis Sanchez offiziell

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Transfer des Chilenen Alexis Sanchez ist endlich abgeschlossen: Der 29-Jährige wechselt von Arsenal zu Manchester United. Sanchez erhält beim Zweiten der aktuellen Premier-League-Saison einen Vertrag über viereinhalb Jahre.

Die "Gunners" erhalten von den "Red Devils" im Gegenzug den in Ungnade gefallenen Armenier Henrikh Mkhitaryan.

Sanchez wechselte 2014 vom FC Barcelona zu den Hauptstädtern. Der Vertrag des Angreifers wäre mit Ende der Saison ausgelaufen, ein Abgang zeichnete sich seit Längerem ab.

"Größter Klub der Welt"

Alexis Sanchez zeigt sich auf der Website seines neuen Arbeitgebers ekstatisch: "Ich freue mich, dass ich mich dem größten Klub der Welt anschließen konnte. Die Chance in diesem geschichtsträchtigen Stadion zu spielen und mit Jose Mourinho zu arbeiten, konnte ich nicht ablehnen."

Auf seine Zeit in London blickt der Chilene positiv zurück: "Ich habe bei Arsenal dreieinhalb wundervolle Jahre verbracht und nehme sehr positive Erinnerungen von einem großartigen Verein und großartigen Fans mit."

Sanchez' neuer Trainer Jose Mourinho kommentiert die Neuverpflichtung so: "Alexis ist einer der besten Angreifer der Welt und wird unsere Gruppe an sehr jungen und talentierten Angreifern komplettieren."

Für Mourinho wartet mit Sanchez allen erforderlichen Attributen auf: "Er bringt Ambition, Ehrgeiz und Persönlichkeit mit, Eigenschaften, die einen Spieler von Manchester United ausmachen und einen Spieler, der die Mannschaft verbessert, sowie die Fans ob der Größe und Prestige des Klubs stolz macht."

Seinem ehemaligen Schützling Mkhitaryan gibt Mourinho folgendes auf den Weg: "Ich wünsche Henrikh viel Erfolg und Freude, ich bin mir sicher, dass er beides haben wird. Er ist ein Spieler, den wir nicht vergessen werden, vor allem seinen Anteil am Gewinn der Europa League."

So verabschiedet sich Sanchez von Arsenal:

"Habe immer davon geträumt hier zu spielen"

Henrik Mkhitaryan freut sich offensichtlich über den Wechsel nach London: "Ich bin froh, dass diese Transfer zustande gekommen ist. Für mich ist ein Traum wahr geworden, denn ich habe immer davon geträumt, für Arsenal zu spielen. Jetzt wo ich hier bin, werde ich für den Klub das Beste geben und will Geschichte schreiben."

Neo-Gunner Mkhitaryan machte aus seiner Zuneigung zu Arsenal nie einen Hehl. 2009 sagte er gegenüber "UEFA.com", dass er für Arsenal spielen wollte. Von der Vereinshomepage darauf angesprochen sagt er folgendes: "Ich habe den Fußball den Arsenal spielt und die Art wie Arsene Wenger das Team managt immer schon geliebt."

Der angesprochene Trainer von Arsenal, Arsene Wenger freut sich über den Tausch: "Wir ersetzen einen guten Spieler mit einem anderen, einen Weltklasse-Spieler mit einem anderen."

Die Qualitäten des Armeniers sind dem Franzosen bekannt: "Mkhitaryan kann auf dem Flügel spielen oder im Mittelfeld, ich glaube dass er viele Positionen gut spielen kann. Er ist ein sehr kompletter Spieler. Er kreiert Chancen, er verteidigt gut, er kann hohe Distanzen gut absorbieren und ist sehr engagiert."

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Beide Mannschaften verkündeten den Wechsel per Social-Media:




Textquelle: © LAOLA1.at

Bericht: FC Chelsea nimmt Marko Arnautovic ins Visier

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare