FC Liverpool enttäuscht gegen Stoke City

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Zum Auftakt des 36. Spieltags der Premier League enttäuscht der FC Liverpool gegen Stoke City: Die "Reds" kommen an der Anfield Road nicht über ein 0:0 gegen den Abstiegskandidaten hinaus.

Die Chancen auf einen Sieg sind aber vorhanden, so beweist etwa Mohamed Salah seine Menschlichkeit, als er den Ball alleine vor dem Tor vorbeichippt (5.) und mit einem Freistoß knapp verpasst (34.). Zuvor kann Trent Alexander-Arnold den Ball nicht reinspitzeln (21.). Danny Ings wird ein Treffer wegen knappem Abseits aberkannt (42.).

In der Schlussphase wird es richtig brenzlig: Erst hat Stoke mächtig Glück, als ein Handspiel von Erik Pieters im Strafraum nicht geahndet wird (87.) und anschließend Pech, als Ryan Shawcross den Lucky Punch nach Hereingabe von Mame Diouf um Zentimeter verpasst (89.).

Moritz Bauer spielt in der Stoke-Verteidigung durch, Kevin Wimmer steht nicht im Kader.

Im Kampf gegen den Abstieg bringt den Potters der Punkt aber nur wenig. Mit zwei Spielen mehr hat man drei Zähler Rückstand auf Swansea und das rettende Ufer, Southampton hat dahinter nur einen Punkt Rückstand und ebenfalls zwei Partien mehr übrig.

Der FC Liverpool (3.) hat ebenfalls zwei Spiele mehr als die direkte Konkurrenz zu Buche stehen, zwei Punkte fehlen auf Manchester United, vier Punkte hat man auf Tottenham gut.

Textquelle: © LAOLA1.at

Fortuna Düsseldorf steigt in die dt. Bundesliga auf

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare