Moritz Bauer wechselt in die Premier League

Moritz Bauer wechselt in die Premier League Foto: © GEPA
 

Moritz Bauer wechselt zu Stoke City!

Der Ex-Verein von Marko Arnautovic, bei dem aktuell auch Kevin Wimmer werkt, sichert sich die Dienste des 25-jährigen ÖFB-Legionärs für eine nicht genannte Ablösesumme von Rubin Kazan. Sie soll laut Medienberichten bei rund sechs Millionen Euro liegen.

Der Rechtsverteidiger erhält einen Vertrag über viereinhalb Jahre und ist der erste Wintertransfer von Stoke.

"Moritz ist ein Spieler, den wir schon seit einiger Zeit verfolgt haben, und war jemand, den Mark Hughes (Ex-Trainer, Anm.) unbedingt im Team haben wollte", so Chief Executive Tony Scholes.

Hughes musste allerdings vor kurzem seinen Hut nehmen (HIER nachlesen).

"Moritz ist ein sehr beachtenswerter Spieler, der es letztes Jahr in die österreichische Nationalmannschaft geschafft hat, und er ist eine Ergänzung unserer defensiven Möglichkeiten", meint Scholes zusätzlich.

Stammkraft bei Rubin Kazan

Der im Schweizer Winterthur geborene Bauer war vor seinem Wechsel zu Rubin Kazan im Juli 2016 für die Grasshoppers Zürich tätig. Für Kazan war er 2017/18 in 16 der 20 Liga-Partien im Einsatz.

Bei Rubin Kazan war Bauer zuletzt nicht mehr glücklich, plagen den Verein aus Tatarstan doch gröbere finanzielle Probleme. Rubin soll den Spielern deshalb nahegelegt haben, sich im Winter einen neuen Arbeitgeber zu suchen.

Der gebürtige Schweizer debütierte erst im vergangenen September für das ÖFB-Team. Möglich gemacht haben dies seine Wurzeln in der Steiermark, aus der sein Großvater stammt. Im Finish der WM-Qualifikation zeigte der Außenverteidiger gegen Serbien und Moldawien gute Leistungen und war auch im ersten Spiel unter Neo-Teamchef Franco Foda, einem 2:1 im Test gegen Uruguay, dabei.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..