Insider: Klopp wollte zu anderem Klub

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ob das bei den Fans des FC Liverpool so gut ankommt? Jürgen Klopp soll ausgerechnet darauf gehofft haben, einen Rivalen der "Reds" zu trainieren: Manchester United.

"Es war immer sein Traum, eines Tages nach England zu gehen und sein Lieblingsverein war United - das hat er gesagt", berichtet sein einstiger Trainer und Mentor Eckhard Krautzun "The Set Pieces".

Im Herbst 2015 landete Klopp dann jedoch bei den "Reds" - auch, weil ManUnited zu dieser Zeit nicht auf Trainersuche war. Krautzun: "Nachdem er drei Monate nicht gearbeitet hat, wollte er unbedingt wieder aktiv sein. Als dann das Angebot aus Liverpool kam, hat er keinen Moment gezögert, weil er auf jeden Fall einen Top-Klub aus der Premier League trainieren wollte."

In seiner ersten Saison auf der Insel erreichte Klopp mit Liverpool den achten Platz, ein Jahr später folgte Rang vier und die Qualifikation für die Champions League. Nach sieben Spieltagen liegen die "Reds" aktuell an der 7. Stelle.

Textquelle: © LAOLA1.at

Matthias Sammer stärkt Köln-Coach Peter Stöger den Rücken

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare