Pellegrino wechselt in die Premier League

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Premier-League-Klub FC Southampton hat sich für einen neuen Trainer entschieden - er kommt aus der La Liga.

Mauricio Pellegrino unterschreibt bei den "Saints" einen Dreijahresvertrag bis 2020 und folgt damit auf Claude Puel nach, der im Juni nach einer Saison entlassen wurde. Unter dessen Führung landete Southampton auf Rang acht, mit 15 Punkten Rückstand auf den FC Everton aber dennoch deutlich hinter den Europacup-Plätzen.

Pellgrino coachte in der vergangenen Saison Deportivo Alaves.

Vor dem Engagement beim zuletzt Neuntplatzierten in Spanien, bei dem er seinen Einjahresvertrag erfüllte, hatte Pellegrino die Geschicke beim FC Valencia (Juni-Dezember 2012), Estudiantes de la Plata (Juni 2013-April 2015) und Independiente de Avellaneda (Juni 2015-Mai 2016) in Argentinien inne.

Textquelle: © LAOLA1.at

Deutsche Bundesligen vermelden neuen Zuschauerrekord

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare