Manchester United mit Auftaktsieg gegen Leicester

 

Gelungener Start für Jose Mourinho und Manchester United!

Im Eröffnungsspiel der Premier-League-Saison 2018/19 bejubeln rund 75.000 Fans im Old Trafford einen 2:1-Sieg ihrer "Red Devils" gegen Leicester City.

Durch einen unbedachten Reflex schnellt der Oberarm von "Foxes"-Verteidiger Amartey in Richtung Ball - klarer Elfmeter nach kaum mehr als einer Minute. Weltmeister Paul Pogba trabt gemächlich zum Elfmeterpunkt, trifft aber souverän (3.), was den Abend für den englischen Rekordmeister deutlich einfacher gestaltet.

Nach einer knappen halben Stunde verhindert nur United-Goalie David De Gea, dass Maddison einen perfekt vorgetragenen Angriff der Gäste nicht zum Ausgleich verwertet.

Den Rest des Spiels lässt das Mourinho-Team abgebrüht runterlaufen. Bis auf eine gute Chance durch Gray (75.), gelingt es den Hausherren weitestgehend die "Foxes" aus dem eigenen Sechszehner fernzuhalten. Lukaku steht in der 78. Minute völlig allein vor Schmeichel, der sich jedoch breit macht und zunächst die Vorentscheidung verhindert.

Dann entwischt Luke Shaw im Rücken von Neuzugang Ghezzal und erzielt mit etwas Ballglück das 2:0. Zwar gelingt dem eingewechselten Vardy (90.+2) nach einem Stangen-Abpraller noch der Anschlusstreffer, doch die Punkte bleiben in Manchester.

Damit verlieren die "Foxes" das achte ihrer letzten neun Gastspiele (ein Remis) im Old Trafford. Zudem kassierten sie nun zum dritten Mal in Folge das erste Gegentor der Saison.

Der ehemalige ÖFB-Kapitän Christian Fuchs wird im ersten Spiel nicht von Trainer Claude Puel eingewechselt.


Textquelle: © LAOLA1.at

Leichathletik-EM: Ivona Dadic verpasst Siebenkampf-Bronze

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare