Torarme Nachtragsspiele von Fuchs und Wimmer

Aufmacherbild Foto:
 

Lediglich drei Treffer bekommen die Fans der Premier League in den drei Nachtragsspielen der 28. Runde zu sehen.

Christian Fuchs, der in der 52. Minute die gelbe Karte sieht, muss beim FC Arsenal mit Leicester City ein spätes 0:1 hinnehmen, als Huth (86.) ins eigene Tor trifft.

Ebenfalls ein spätes 1:0 erzielt Tottenham bei Crystal Palace. Eriksen (78.) schießt das Goldtor, dank dem der Abstand auf Tabellenführer Chelsea nur vier Punkte beträgt. Kevin Wimmer sitzt dabei 90 Minuten auf der Bank.

Marten de Roon (9.) sorgt für den 1:0-Sieg von Middlesbrough im Kellerduell gegen Sunderland.

Manchester-Derby als Highlight

Der Nachtrags-Kracher folgt mit dem Manchester-Derby am Donnerstag.

United muss in diesem Prestige-Duell auf Paul Pogba verzichten, wie Trainer Jose Mourinho am Mittwoch bestätigt. Der französische Rekordeinkauf laboriert an einer Muskelverletzung, die er sich beim 2:0 gegen Burnley am Sonntag zugezogen hat.

Bei City ist Spielmacher David Silva aufgrund einer Blessur fraglich, die Stürmer Sergio Aguero und Gabriel Jesus stehen laut Coach Pep Guardiola aber zur Verfügung.


Textquelle: © LAOLA1.at

B-WM: Kapitän und Verteidiger-Duo gegen Südkorea fraglich

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare