Klopp: "Da hätte ich fast gekotzt"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Beim FC Liverpool macht sich nach dem 2:2 gegen Bournemouth Frust breit.

Trainer Jürgen Klopp ärgert besonders der späte Gegentreffer zum Ausgleich in der 87. Minute. "Da hätte ich fast gekotzt" sagt der Deutsche gegenüber "Sky Sports".

"Normalerweise müssen wir den Sack zumachen, wir haben es nicht getan. Wir haben das Spiel offen gelassen. Dann machen die den zweiten Treffer nach einer Standardsituation", erklärt Klopp.

Der Coach nimmt das Remis auf seine Kappe: "Ich übernehme die Verantwortung, für all das – ich muss in solchen Situationen deutlicher sein. Ich werde eine Lösung finden. Ich habe es schon einmal gesagt: Für die schlechten Dinge bin ich verantwortlich. Wenn es gut läuft, waren es die Spieler. Ich denke, das ist fair, denn ich bin in einem Alter, in dem ich damit klar komme."

Sorge um Coutinho

Liverpool liegt mit 60 Punkten auf Platz drei in der Tabelle und damit auf Champions-League-Kurs. Auf Platz vier lauert Manchester City mit nur zwei Punkten Rückstand, aber einem Spiel weniger.

Am Samstag (16 Uhr) sind die "Reds" bei Arnautovic-Klub Stoke City zu Gast. Fraglich ist der Einsatz von Philippe Coutinho. Der Stürmer musste gegen Bournemouth angeschlagen ausgetauscht werden. "Er war der beste Spieler auf dem Platz, aber er hat sich nicht gut gefühlt. Ich hoffe, dass es nichts Ernstes ist."

VIDEO! So kassierte Liverpool das späte Gegentor:

Textquelle: © LAOLA1.at

Premier League: Alle Video-Highlights der 31. Runde

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare