Mourinho bereut Schweinsteiger-Ausbootung

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Auch ein Jose Mourinho macht Fehler - selbst wenn es nach dem selbsternannten "Special One" geht. So gesteht er nun bei einer Pressekonferenz, die Ausbootung von Bastian Schweinsteiger zu bereuen.

"Bastian ist ein Spieler, bei dem es mir leidtut, wie ich ihn behandelt habe. Nachdem ich ihn als Profi und als Mensch kennengelernt habe, erlebt habe, wie er sich verhalten hat und meine Entscheidungen respektiert hat, da bereue ich es", so Mourinho. Das habe er auch "Schweini" gesagt.

Der Deutsche wechselte im Sommer 2015 zu Manchester United, kam unter dem portugiesischen Startrainer aber kaum zum Einsatz. Zeitweise musste er gar mit dem zweiten Team trainieren.

"Ich konnte ihn nicht aufhalten, trotz der vielen Spiele, die wir bis zum Saisonende haben, und obwohl wir ihn für einige Spiele oder Phasen brauchen könnten. Ich musste ihn gehen lassen und wünsche ihm und seiner Frau ein sehr glückliches Leben in Chicago", kommentiert Mourinho Schweinsteigers Wechsel zu Chicago Fire.

Textquelle: © LAOLA1.at

100.000 Euro Schmerzensgeld für Ivan Klasnic

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare