Ägypter stimmen für Salah als Präsident

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Mit 92 Prozent der Stimmen wurde Abdel Fattah Al-Sisi als Präsident von Ägypten bestätigt. Die wahre Sensation ist aber, wer die zweitmeisten Stimmen bekommen hat.

Wie "The Economist" berichtet, hat das amtliche Ergebnis bestätigt, dass mehr als eine Million Ägypter die Namen der beiden Kandidaten durchgestrichen hat - einige davon haben stattdessen Mohamed Salah auf den Stimmzettel geschrieben.

Rund fünf Prozent der Wahlberechtigten haben so ungültig gewählt. Moussa Mustafa Moussa, den Gegenkandidaten Al-Sisis, hat rund eine halbe Million Stimmen bekommen.

Der 25-Jährige hat Ägypten zur WM 2018 in Russland geführt und trifft bei Liverpool am laufenden Band - in 42 Pflichtspielen hat er bereits 37 Treffer erzielt.


Textquelle: © LAOLA1.at

St. Pölten: Kühbauer ersetzt Oliver Lederer als Trainer

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare