Guardiola trotz Tor-Gala skeptisch

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Manchester City schießt in der Premier League derzeit alles kurz und klein. Nach dem 5:0 gegen den FC Liverpool und dem 6:0 gegen Watford kommt in der 6. Runde Crystal Palace mit 0:5 unter die Räder.

Obwohl sein Team mit 16 Punkten und einer Tordifferenz von 21:2 an der Spitze der Tabelle steht, bleibt Trainer Pep Guardiola skeptisch: "Angesichts dessen, wir hart der Wettbewerb ist, ist es gut, fünf Tore zu schießen, aber wir haben weniger Punkte am Konto als zum selben Zeitpunkt in der Vorsaison. Und wir alle wissen, was da passiert ist..."

Die "Citizens" sind 2016/17 mit sechs Siegen gestartet, letztendlich wurde aber Chelsea Meister.

Am kommenden Samstag muss Man City zum Titelverteidiger. "Dann werden wir sehen, auf welchem Level wir sind", sagt Guardiola im Hinblick auf das Spiel.

Ganz andere Sorgen hat indes Crystal Palace - die Londoner sind als erstes Team in der Premier-League-Geschichte mit sechs Niederlagen und ohne ein einziges Tor erzielt zu haben in die Saison gestartet.

Textquelle: © LAOLA1.at

Fünf Platzverweise im Istanbul-Derby Fenerbahce-Besiktas

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare