Chelsea: Entscheidung über neues Stadion gefallen

Aufmacherbild
 

Der FC Chelsea erhält Grünes Licht für den Bau eines neuen Stadions.

Die Stadtregierung segnet das Projekt ab. "London ist eine der größten Sportstädte der Welt. Ich bin erfreut, dass wir bald das neue Stadion von Chelsea in unsere fantastische Reihe von Sportarenen aufnehmen können", verkündet Bürgermeister Sadiq Khan.

Die "Blues" wollen die 140 Jahre alte Stamford Bridge abreißen und an der selben Stelle eine Arena für 60.000 Zuseher errichten. Das Projekt soll rund 580 Millionen Euro kosten.

Zur Saison 2021/22 soll der Neubau fertiggestellt sein. Bis dahin muss Chelsea für drei Jahre in ein anderes Stadion übersiedeln, wahrscheinlich ins Wembley. Die aktuelle Heimstätte fasst nur 41.631 Zuseher.

"Ich bin überzeugt, dass dieses neue Stadion ein Juwel in Londons Sportkrone sein und Besucher und Fußballfans aus der ganzen Welt anziehen wird", sagt Bürgermeister Khan.

So soll das neue Stadion des FC Chelsea aussehen. (© Herzog & de Meuron)

Bild 1 von 7

© Herzog & de Meuron

Bild 2 von 7

© Herzog & de Meuron

Bild 3 von 7

© Herzog & de Meuron

Bild 4 von 7

© Herzog & de Meuron

Bild 5 von 7

© Herzog & de Meuron

Bild 6 von 7

© Herzog & de Meuron

Bild 7 von 7
Textquelle: © LAOLA1.at

Koller: So stehen Burgstallers Nationalteam-Chancen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare