Ederson nach Manes Kung-Fu-Tritt gezeichnet

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Es war der unrühmliche Schreckens-Moment der 3. Premier-League-Runde.

Mit einem Kung-Fu-Tritt streckte Ex-Salzburger und nun Liverpool-Star Sadio Mane Manchester Citys Keeper Ederson nieder. Mit den Stollen traf er ihm im Gesicht. Der Torhüter ging k.o., und musste noch am Feld mit Sauerstoff behandelt werden.

Nun tauchen erste Bilder auf. Ederson ist gezeichnet, mit großen, sichtbaren, genähten Wunden im Gesicht. Trotz allem wurde er ohne schlimmere Verletzungen aus dem Krankenhaus entlassen.


Sadio Mane, der klarerweise mit Rot vom Platz flog, richtete danach einfühlsame Worte an seinen Kontrahenten und wünschte ihm gute Besserung:



Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid: 2 Spiele Sperre für Mario Pavelic nach Rot bei RBS

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare