Keita: Deshalb Liverpool und nicht Bayern

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach starken Leistungen bei Red Bull Leipzig wechselte Naby Keita in diesem Sommer zu Liverpool.

Am ehemaligen Salzburger waren aber auch weitere Top-Vereine dran - er selbst bestätigt nun in einem Interview mit der Zeitung "The Guardian" das Interesse von Bayern und Barcelona.

"Es stimmt, dass die erwähnten Vereine Interesse hatten", so der 23-Jährige. Warum er dann doch zu Liverpool gewechselt ist? Wegen Jürgen Klopp! "Der Trainer hat eine große Rolle gespielt. Wir hatten gute Gespräche. Was er zu mir gesagt hat, hat mich wirklich überzeugt."

Zudem hat mit Sadio Mane ein ehemaliger Mitspieler aus Salzburger Zeiten Überzeugungsarbeit geleistet.

"Ich sehe, wie sich der Klub entwickelt und habe lange mit Sadio gesprochen. Er ist wie ein Bruder für mich und hat mir erklärt, was für ein toller Verein das hier ist."


Textquelle: © LAOLA1.at

ÖFB-Cup: Mohamadou Idrissou trauert Salzburg-Wechsel nach

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare