Ibrahimovic-Comeback bei Man-United-Heimsieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Manchester United muss im Heimspiel der 12. Runde der Premier League bange Minuten überstehen.

Die Red Devils gehen im Old Trafford gegen Außenseiter Newcastle mit 0:1 in Rückstand. Gayle bringt die Magpies in der 14. Minute in Führung und sorgt für den ersten Gegentreffer in Uniteds Heimstätte in dieser Saison.

Doch die Truppe von Jose Mourinho kratzt die Kurve und gewinnt noch mit 4:1. Noch vor der Pause trifft Martial (37.) zum Ausgleich, Smalling stellt auf 2:1 (45.+1). Nach der Pause machen Pogba (54.) und Lukaku (70.) alles klar. Im Mittelpunkt steht aber ein anderer: Zlatan Ibrahimovic.

Der schwedische Superstar wird in der 77. Minute unter tosendem Applaus eingewechselt und feiert sein Comeback nach einem im April erlittenen Kreuzbandriss. Der Vertrag des 36-Jährigen war eigentlich schon ausgelaufen, schlussendlich stattete Man United den Stürmer aber noch mit einem neuen Arbeitspapier bis 2018 aus. In der 90. Minute hätte sich der Rückkehrer mit einem Seitfallzieher fast auch noch in die Torschützenliste eingetragen. Auch Pogba spielte nach einer Oberschenkelverletzung erstmals seit September.

Manchester United weist als Zweiter weiterhin einen Respektabstand von acht Zählern auf Leader Man City auf, einen Punkt Vorsprung haben die Red Devils auf den Dritten Chelsea.

Textquelle: © LAOLA1.at

Arsenal gewinnt Nord-London-Derby gegen Tottenham

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare