Chelsea-Training zu anstrengend?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Stimmung an der Stamford Bridge war schon mal besser. In der Premier League hinkt Titelverteidiger Chelsea den beiden Klubs aus Manchester nur hinterher, hat als Fünfter schon neun Punkte Rückstand auf Leader Man City. Und in der Champions League reichte es daheim gegen die AS Roma zuletzt nur zu einem 3:3.

Hinzu kommt, dass die "Blues" aktuell von einer Verletzungsmisere geplagt werden.

Wie die "Times" berichtet, geben die Chelsea-Stars daran Trainer Antonio Conte die Schuld. Das Training des Italieners sei zu anstrengend, die taktischen Besprechungen zu viel und umfangreich und die freien Tage zu wenig.

Grundsätzlich habe sich diesbezüglich im Vergleich zur erfolgreichen Vorsaison nichts geändert, allerdings sei die Belastung aufgrund der Auftritte in der Champions League - in der Vorsaison waren die Londoner nicht international vertreten - gestiegen.


Textquelle: © LAOLA1.at

Mark Arnautovic: Warum Mourinho ihm eine Uhr schenkte

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare