Hasenhüttl bei Arsenal hoch im Kurs

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Spätestens seit dem Top-Start in die Bundesliga haben sich RB Leipzig und Trainer Ralph Hasenhüttl auch international einen Namen gemacht.

Der Österreicher führte den Red-Bull-Klub an die Tabellenspitze, seine Arbeit ist auch dem FC Arsenal nicht verborgen geblieben. Geht es nach einem Bericht der Tageszeitung "Sun", haben die Gunners den 49-Jährigen als einen der Topkandidaten für die Nachfolge von Arsene Wenger auserkoren.

Nach 20 Jahren könnte für Wenger bei Arsenal im Sommer Schluss sein.

Es liegt an Wenger

Der Vertrag des Franzosen läuft im kommenden Sommer aus. Bisher haben sich keine der beiden Seiten zur Zukunft auf der Trainerposition geäußert.

Denkbar ist, dass der 67-Jährige auf die Position des Sportdirektors rückt und damit den Weg frei für einen neuen Trainer macht.

Arsenal-Geschäftsführer Ivan Gazidis habe laut "SunSport" klare Vorstellungen vom ersten Trainer nach Wenger. Hasenhüttl soll dem Boss der Londoner perfekt ins Anforderungsprofil passen, zudem wird auch Bournemouth-Coach Eddie Howe genannt.

Erster Kontakt bereits erfolgt?

Der frühere Ingolstadt-Trainer soll nicht erst seit Kurzem im Fokus der Aufmerksamkeit bei Arsenal stehen. Gazidis und seine Kollegen im Vorstand sollen Hasenhüttl schon seit über zwei Jahren beobachten und seine Entwicklung vom Tabellenende mit den Schanzern bis zu Platz eins in der Bundesliga mit Leipzig genau verfolgt haben.

Die taktische Intelligenz gepaart mit seinen emotionalen Auftritten an der Seitenlinie und seiner Eloquenz haben dem Grazer in englischen Medien schon Vergleiche mit Jürgen Klopp eingebracht.

Laut "SunSport" soll Arsenal für Hasenhüttl von seinem klassischen Manager-Modell abweichen und sportliche und administrative Aufgaben trennen. Angeblich habe Arsenal bereits vorsichtig angefragt - und Interesse an der Aufgabe als Antwort bekommen.

VIDEO: Fünf Fakten nach dem zwölften Spieltag

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare