Antisemitismus: Chelsea ermittelt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nicht nur die Mannschaft, auch die Chelsea-Anhänger sollen beim 1:4 beim FC Watford negativ aufgefallen sein.

Nach einem Bericht auf einer Website, wonach sich ein von antisemitischen Sprechchören anderer Chelsea-Supporter "angewiderter" Fan bei den Stewards beschwerte, nimmt der Verein Untersuchungen auf. "Antisemitismus hat keinen Platz in unserem Verein, im Fußball oder allgemein in unserer Gesellschaft", so ein offizielles Statement.

Gemeinsam mit Watford und der englischen Polizei habe man nun Untersuchungen aufgenommen. "Jeder, der mit antisemitischen Äußerungen oder Benehmen aufgefallen ist, wird Konsequenzen vom Klub gegenüberstehen, inklusive Stadionverboten, und wird zu Lehrkursen über Gleichberechtigung geschickt. Wir begrüßen, dass andere Chelsea-Fans dieses Verhalten gemeldet haben, welches unserem Verein schadet."

Textquelle: © LAOLA1.at

Der SCR Altach verpflichtet Stürmer Yusuf Otubanjo

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare