Arsenal lässt Punkte bei West Bromwich Albion

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das Jahr 2017 endet für den FC Arsenal nicht zufriedenstellend: Die Gunners kommen am 21. Spieltag der Premier League nur zu einem 1:1 bei West Bromwich Albion.

Das vorherige Schlusslicht lässt den Gästen, die erstmals seit rund 40 Jahren komplett in Rot spielen, wenig Raum - so kommt der Favorit in der ersten Halbzeit zu keinen Großchancen.

Erst in der Schlussphase geht es rund: Ein Freistoß von Alexis Sanchez wird durch Mauer-Mitglied James McClean unhaltbar abgefälscht (83.). Als Arsenal den Sieg absichern will, bekommt Calum Chambers einen Ball an den Arm - Jay Rodriguez lässt sich den fälligen Elfmeter nicht entgehen (89.).

Sead Kolasinac und Laurent Koscielny müssen im Laufe des Spiels verletzt ausgewechselt werden, Mesut Özil steht aufgrund von Knieproblemen nicht im Kader.

Arsenal kann damit von Tottenham, das den 21. Spieltag erst am 4. Jänner daheim gegen West Ham beschließt, aus den Europacup-Plätzen verdrängt werden. Die Spurs haben nur einen Punkt Rückstand auf den fünftplatzierten Rivalen.

Die Truppe von Arsene Wenger hat in dieser Saison nur elf von 21 Liga-Spielen gewonnen, fünf Mal unentschieden gespielt und fünf Mal verloren.

Im Keller geht es eng zu: WBA schiebt sich dank des Torverhältnisses wieder an Swansea City vorbei, beide halten bei 16 Zählern und damit zwei Punkte hinter West Ham bzw. drei Punkte hinter dem rettenden Ufer.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Premier League: Siegesserie von Manchester City gerissen

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare