Struber vor Sprung nach New York

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Gerhard Struber und der FC Barnsley stehen unmittelbar vor der Trennung!

Wie Peter Linden in seinem Blog wissen will, wird Struber seinen Vertrag auf der Insel auflösen, um bei den New York Red Bulls in der MLS anzuheuern. Demnach soll sich Dietrich Mateschitz höchstpersönlich für den Salzburger eingesetzt haben und ihm einen lukrativen Dreijahres-Vertrag in "Big Apple" angeboten haben.

Barnsley soll für Struber unglaubliche zwei Millionen Euro an Ablöse kassieren. Für den 43-jährigen Kuchler wäre es eine Rückkehr ins Red-Bull-Imperium, zwischen 2007 und 2019 genoß Struber seine Trainer-Ausbildung bei Red Bull Salzburg.

"Gab einige Anfragen für Gerhard"

Wie Barnsleys Geschäftsführer Dane Murphy am Freitag allerdings bekannt gibt, hat Struber aber eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag verankert.

"Es gab einige Anfragen für Gerhard, aber nichts Konkretes. Er ist weiter unser Cheftrainer und plant für das Spiel am Samstag gegen Coventry City", berichtet Murphy auf der Klub-Homepage. Würde ein Interessent allerdings die vertraglich festgesetzte Ablösesumme bezahlen wollen, wäre die Entscheidung "komplett bei Gerhard", stellt Murphy weiters klar.

Struber war im vergangenen November vom WAC nach England gewechselt, mit Barnsley schaffte er in einem Herzschlagfinish dann erfolgreich den Klassenverbleib in der League Championship. Die in der Major League Soccer engagierten New York Red Bulls sind seit der Trennung von Chris Armas auf der Suche nach einem Coach.

Textquelle: © LAOLA1.at

Erneut alle Spieler des FC Red Bull Salzburg negativ getestet

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare