Weimann will den Neustart

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nur zwei Tage nachdem ihn die Wolverhampton Wanderers von Derby County ausgeliehen haben, stand Andreas Weimann für seinen neuen Klub auch schon auf dem Feld.

Der 25-Jährige wurde bei der 1:3-Auswärtsniederlage gegen Norwich City zur Pause eingewechselt, bekam für seine Vorstellung passalbe Noten.

"Die letzten Saisonen sind nicht so gelaufen, wie ich mir das vorgestellt habe. Hoffentlich kann ich hier wieder Fahrt aufnehmen", sagt der Stürmer, der vorerst bis Saisonende verliehen ist.

Mit Lambert wiedervereint

In eineinhalb Jahren bei Derby County gelangen dem Wiener in 46 Pflichtspielen lediglich vier Treffer. Da erinnert er sich natürlich gerne an seine Zeit bei Aston Villa, wo er in 129 Partien 24 Mal getroffen hat, zurück.

Deswegen ging er jetzt auch zu Wolverhampton. Weil Paul Lambert, unter dem ihm bei Aston Villa der Durchbruch gelungen ist, nun bei den "Wolves" auf der Bank sitzt. "Als er mein Trainer war, habe ich den besten Fußball meiner Karriere gespielt. Er hat eine große Rolle dabei gespielt, dass ich jetzt hier bin", sagt Weimann.

Seine Ziele: "Ich will meinen Kritikern beweisen, dass sie falsch liegen. Hoffentlich kann ich hier frisch durchstarten."


Stefan Maierhofer antwortet seinen Kritikern:


Textquelle: © LAOLA1.at

Burgstaller nach Traumdebüt für Schalke 04 glücklich

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare