1860 München durch Kompromiss gerettet

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Zukunft des von der Insolvenz bedrohten TSV 1860 München ist vorerst einmal gesichert.

Die Löwen geben bekannt, sich mit ihrem Investor Hasan Ismaik und den Sponsoren auf einen Kompromiss geeinigt zu haben, der den Löwen nach dem Zwangsabstieg in die Regionalliga Bayern (4. Leistungsstufe) eine Existenz sichert. Details werden am Mittwoch bekanntgegeben.

Laut "Bild" hat Ismaik ein 2018 fälliges Darlehen in Millionenhöhe gestundet und den Vertrag zum Auszug aus der Allianz Arena unterschrieben.

Damit werden die Löwen künftig wieder im Grünwalder Stadion auflaufen.

Der FC Bayern München bestätigt den Auszug des Untermieters wenig später in einer offiziellen Aussendung: "Mit Beendigung des Mietvertrages ist die Allianz Arena nicht mehr Spielstätte des TSV 1860 München, eine spätere Rückkehr ist ausgeschlossen."

Die Regionalliga Bayern beginnt bereits am Donnerstag, 1860 München startet mit einem Auswärtsspiel beim FC Memmingen.


Der Stadtrivale bäckt in der Zwischenzeit andere Brötchen:


Textquelle: © LAOLA1.at

First Vienna FC muss womöglich in die fünfte Liga runter

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare