DFB-Pokal: Mainz geht bei Onisiwo-Rückkehr unter

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Eintracht Frankfurt kann die aktuell gute Form bestätigen und steht nach einem 3:0-Sieg über den FSV Mainz wie schon im Vorjahr im Halbfinale.

Begünstigt wird der Frankfurter Erfolg durch drei fatale Patzer der Mainzer Defensive.

In der 17. Minute ist es Schlussmann Rene Adler, der die Kugel im eigenen Strafraum leichtfertig an Gegenspieler Marius Wolf verliert. Den anschließenden Querpass muss Ante Rebic nur mehr einschieben.

In der 53. Minute lenkt Innenverteidiger Alexander Hack eine Haller-Hereingabe unbedrängt ins eigene Netz und verschenkt schließlich in der 62. Minute am eigenen Strafraum den Ball an Frankfurts Omar Mascarell, der mit seinem Lupfer auf 3:0 stellt.

Zehn Minuten vor Ende sieht Mainz Danny Latza zudem noch die Rote Karte nach einem Frust-Foul.

ÖFB-Legionär Karim Onisiwo feiert nach über viermonatiger Verletzungspause sein Comeback in der Mainzer Startelf und spielt durch.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Youth League: Red Bull Salzburg stürmt ins Achtelfinale

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare