DFB-Pokal: Bayern-Schützenfest in Paderborn

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Bayern München gibt sich im Viertelfinale des DFB-Pokals keine Blöße und zieht mit einem standesgemäßen 6:0-Auswärtssieg bei Drittliga-Tabellenführer SC Paderborn ins Halbfinale ein.

Kingsley Coman bricht bereits in Minute 19 aus kurzer Distanz den Bann, nachdem Arjen Robben ein Luftloch schlägt. Robert Lewandowski (25.) und Joshua Kimmich (42.) erhöhen noch vor der Pause.

Corentin Tolisso legt in Minute 55 völlig freistehend mit einem Kopfball nach einem Eckball nach, Robben (86., 89.) gelingt erst mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze und kurz danach nach Querpass von Franck Ribery noch ein Doppelpack.

Paderborn versucht von Beginn an frech mitzuspielen und kommt auch zur einen oder anderen Chance, so trifft etwa Ben Zolinski unmittelbar nach dem vierten Gegentor nur die Stange. Phillip Tietz verfehlt in der Schlussphase das leere Tor.

David Alaba kehrt in die Startelf der Bayern zurück und spielt durch. Auf Seiten von Paderborn kommt ÖFB-Legionär Sebastian Wimmer nicht zum Einsatz.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Der SCR Altach verpflichtet Stürmer Yusuf Otubanjo

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare