Leipzig dreht 0:2-Rückstand gegen Gladbach

 

Am 23. Spieltag der deutschen Bundesliga kann RB Leipzig gegen Borussia Mönchengladbach einen 0:2-Pausenrückstand in einen 3:2-Sieg umwandeln und bleibt so an Tabellenführer Bayern München dran. Der amtierende deutsche Meister, der am Nachmittag 5:1 gegen Köln gewann (Spielbericht >>>), ist zwei Punkte entfernt.

Jonas Hofmann versenkt bereits nach sechs Minuten einen Foul-Elfmeter, den Leipzig-Verteidiger Dayot Upamecano verursacht. Beim zweiten Tor der Gladbacher hat ÖFB-Legionär Valentino Lazaro seine Beine im Spiel: der Rechtsaußen flankt in die Strafraummitte, wo Embolo zum Kopfball ansetzt. Da aber Thuram mit der Schulter an den Ball kommt, kann Leipzig-Goalie Gulacsi nichts gegen den zweiten Treffer ausrichten (19.).

In der 41. Minute sieht ÖFB-Legionär Marcel Sabitzer nach einer Auseinandersetzung mit Hofmann Gelb, zur Pause wird der Steirer durch Sörloth ersetzt. Dieser bringt den Ball in der 50. Minute im Tor unter - der VAR annulliert den Treffer aber nach einem vorausgegangenen Handspiel. Sieben Minuten später zählt der Treffer von Nkunku (57.). In der 66. Minute stellt Poulsen mit einem Flachschuss den Ausgleich her.

Für den späten Siegtreffer sorgt Sörloth: Der Norweger versenkt eine Nkunku-Flanke in der dritten Minute der Nachspielzeit.

Der Tabellenzweite aus Leipzig hat mit 50 Punkten zwei Zähler Rückstand auf die Bayern und einen Vorsprung von fünf Punkten auf Wolfsburg. Mönchengladbach ist mit 33 Punkten auf Rang acht klassiert.

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Marcel Sabitzer (Leipzig) - bis zur 46. Minute, Gelb

Konrad Laimer (Leipzig) - nicht im Kader (verletzt)

Valentino Lazaro (Mönchengladbach) - 90 Minuten

Hannes Wolf (Mönchengladbach) - 90 Minuten

Stefan Lainer (Mönchengladbach) - nicht im Kader (verletzt)

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..