Leverkusen sichert Europa-League-Startplatz

 

Bayer Leverkusen macht am 33. Spieltag der deutschen Bundesliga mit einem 1:1 gegen Union Berlin den Europa-League-Startplatz klar.

Für den Führungstreffer sorgt Florian Wirtz. Der 18-jährige Leverkusen-Jungstar kommt in Minute 26 nach einem Schussversuch von Wendell an den Ball und muss nur noch aus kurzer Distanz einschieben.

Das 1:1 gelingt Leverkusen-Leihgabe Joel Pohjanpalo. Der Finne köpft in Minute 72 aufs Tor. Sein Landsmann Lukas Hradecky lässt den Ball prallen, Pohjanpalo staubt unter die Querlatte ab.

Danach vergeben beide Teams die Chance auf den Sieg. Moussa Diaby trifft für Leverkusen Aluminium, Taiwo Awoniyi hätte für die Gäste treffen müssen.

Während bei Union ÖFB-Legionär Christoph Trimmel in Minute 66 ausgewechselt wird, spielt bei Leverkusen Aleksandar Dragovic durch. Der Innenverteidiger muss nach rund einer Stunde wegen einer blutenden Nase behandelt werden, kommt jedoch schnell wieder aufs Feld zurück.

Leverkusen kann mit 52 Zählern nicht mehr von Rang sechs verdrängt werden. Union verpasst die Chance, mit einem Sieg Druck auf Bayer 04 auszuüben, und ist mit 47 Zählern Siebenter.

Vor dem Anpfiff werden die Bender-Zwillinge Lars und Sven, die am Saisonende ihre Karrieren beenden, offiziell verabschiedet. Lars Bender wird dabei auch zu einem der Ehrenspielführer von Leverkusen ernannt.

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Aleksandar Dragovic (Leverkusen) - 90 Minuten

Julian Baumgartlinger (Leverkusen): nicht im Kader (Kreuzbandverletzung)

Christopher Trimmel (Union) - In der 66. Minute ausgewechselt

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..