Hoffenheim wehrt Mainzer Sturmlauf ab

 

Hoffenheim darf sich weiterhin nach oben orientieren.

Die TSG setzt sich auswärts in Mainz mit 1:0 (1:0) durch, feiert den zweiten Sieg in Folge und hat gute Chancen, doch noch einen Europacup-Platz zu erreichen.

Wie schon unter der Woche ist es ÖFB-Legionär Christoph Baumgartner (2 Tore und ein Assist beim 3:1 gegen Köln), der Hoffenheim als Zehner anführt und eine Riesen-Chance ermöglicht. Gleich zwei Spieler, Baku und Hack, grätschen ihn im Strafraum um (25.), doch Zuber scheitert vom Punkt an Torhüter Müller (27.).

Mainz vergibt einige gute Chancen auf die Führung. Quaison trifft unter anderem die Latte. Für die Führung sorgt jedoch Hoffenheim. Bebou setzt sich durch und schiebt ein (43.), er war erst kurz davor für den angeschlagenen Bruun-Larsen ins Spiel gekommen.

Die Mainzer setzen im zweiten Durchgang alles auf eine Karte und starten einen Sturmlauf. Der vermeintliche Ausgleich der Mainzer zählt nicht, da ÖFB-Legionär Karim Onisiwo in Keeper Baumann hineinstolpert, diesen foult und dadurch daran hindert, das Tor durch Awoniyi zu verhindern.

Die beste Chance auf die Vorentscheidung zum 2:0 vergibt Joker Beier, der nach einem langen Ball von Posch alleine vor Müller steht. Doch der Keeper wehrt mit einer Fußabwehr ab. Szalai, Brosinski und Szalai bestätigen nur, dass Mainz zu viele Chancen für ein Tor braucht.

Mainz verliert aufgrund der mangelnden Chancenverwertung das zweite Heimspiel in Folge und kämpft als 15. mit nur einem Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz gegen den Abstieg. Hoffenheim orientiert sich als Siebenter weiterhin Richtung Europa.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz

Christoph Baumgartner (Hoffenheim) - in der 86. Minute ausgewechselt

Stefan Posch (Hoffenheim) - 90 Minuten

Florian Grillitsch (Hoffenheim) - nicht im Kader/Adduktorenprobleme

Karim Onisiwo (Mainz) - in der 46. Minute eingewechselt

Philipp Mwene (Mainz) - auf der Ersatzbank

Alle Video-Highlights der deutschen Bundesliga>>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare