Hütters Frankfurter bestehen in Hoffenheim

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In der 7. Runde der deutschen Bundesliga gewinnt Adi Hütters Eintracht Frankfurt eine turbulente Partie mit 2:1 bei der TSG Hoffenheim.

Die TSG macht vom Start weg Druck und vergibt nach einer knappen halben Stunde eine riesige Doppelchance durch Bittencourt und Fernandes. Zehn Minuten später trifft Demirbay die Querlatte. Gleich darauf produziert Grillitsch einen fatalen Einwurf. Jovic schickt daraufhin Rebic, der den herauseilenden Baumann mit einem Heber düpiert (40.).

Direkt nach Wiederanpfiff wehrt Baumann eine Kostic-Flanke in die Mitte ab, wo Jovic (46.) per Abstauber erhöht. Torschütze Rebic holt sich nach 64 Minuten nach taktischem Foul die Gelb-Rote Karte.

Trotz zahlreicher Chancen und Überzahl gelingt den Hausherren nur mehr der Anschluss: Ex-Rapidler Joelinton bedient den ebenfalls eingewechselten Nelson (82.).

Die ÖFB-Legionäre Florian Grillitsch und Stefan Posch starten bei den Gastgebern. Für Ersteren ist nach einer Stunde Schluss.

Champions-League-Teilnehmer Hoffenheim rutscht auf Rang 13 ab, während sich die SGE auf den siebten Platz verbessert.

Tabelle

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare