Nächste Niederlage für Werder

 

Der 1:0-Auswärtssieg bei Mainz 05 kurz vor Weihnachten dürfte aus Bremer Sicht nur ein kurzes Strohfeuer gewesen sein. Nach der Winterpause setzt es für den SV Werder am 14. Spieltag der deutschen Bundesliga nämlich eine 0:2-Heimniederlage gegen Union Berlin. Es ist für die Norddeutschen die fünfte Niederlage in den vergangenen sechs Meisterschaftsspielen.

Die Berliner gehen in der zwölften Minute durch ihre erste Chance in Führung - Taiwo Awoniyi legt ideal für Sheraldo Becker ab, der knapp vor der Strafraumgrenze genau ins Eck trifft. In der 28. Minute bedrängt Becker dann ÖFB-Legionär Marco Friedl, dessen Befreiungsschlag missglückt und bei Robert Andrich landet, Awoniyi verwertet dessen Zuspiel dann aus kurzer Distanz. Es ist das fünfte Saisontor des Nigerianers.

Kurz vor dem Pausenpfiff trifft der Steirer Romano Schmid für die Gastgeber, sein Treffer wird aber wegen Abseits aberkannt. Im zweiten Durchgang lässt Union dann nichts mehr anbrennen und bringt die Führung ungefährdet über die Zeit.

Der Hauptstadt-Klub ist schon seit vier Partien ungeschlagen und schiebt sich - zumindest vorübergehend - auf den vierten Platz. Werder liegt auf Rang 13.

ÖFB-Legionäre im Einsatz

Marco Friedl (Werder) - 90 Minuten

Romano Schmid (Werder) - bis zur 76. Minute

Christopher Trimmel (Union) - 90 Minuten

Deutsche Bundesliga - Spielplan und Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..