Thuram wird für Gladbach zum Matchwinner

 

Der Pflichtsieg über Schalke könnte Borussia Mönchengladbach ein wenig Rückenwind gegeben haben. Mit dem SC Freiburg schlagen die "Fohlen" am 27. Spieltag der deutschen Bundesliga einen unmittelbaren Konkurrenten 2:1 und leiten damit eine tabellarische Trendumkehr ein.

Es sind aber die Gäste, die zuerst zuschlagen: Sallai sorgt nach zehn Minuten für die Führung der Freiburger. Zwölf Minuten später vergibt der Ungar gegen Yann Sommer einen Sitzer zum 2:0.

Kurz vor der Pause muss der Torhüter noch einmal rettend eingreifen, klärt den Ball gegen Höler auf der Linie (45.).

Nach Seitenwechsel zieht Gladbach das Tempo etwas an, kommt besser ins Spiel - und prompt zum Ausgleich: Thuram trifft aus der Drehung (53.).

Sieben Minuten später wird der Franzose zum Matchwinner der Rose-Elf: Thuram kommt mit Schwung in den Strafraum, wird nicht mehr gestoppt und dreht das Spiel (60.) zum zweiten Gladbacher Sieg in Folge, der in der Nachspielzeit noch einmal gefährdet ist: Der vermeintliche Schlotterbeck-Ausgleich wird vom VAR wegen Abseits aberkannt (90.+5).

Stefan Lainer spielt durch, Hannes Wolf wird zur Halbzeit ausgewechselt, Valentino Lazaro sitzt bis zur 82. Minute auf der Bank und wird im Finish eingewechselt. Auf der Gegenseite wirkt Philipp Lienhart bis zur 69. Minute mit.

In der Tabelle bringt Gladbach (7./39) zwei Punkte zwischen sich und Freiburg (9./37), hat aber vier Punkte Rückstand auf Leverkusen und den letzten EC-Platz.

ÖFB-Legionäre im Einsatz

Stefan Lainer (Gladbach): 90 Minuten

Hannes Wolf (Gladbach): Bis zur 46. Minute

Valentino Lazaro (Gladbach): Ab der 82. Minute

Philipp Lienhart (Freiburg): Bis zur 69. Minute

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..