Stuttgart überrascht im Berliner Olympiastadion

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der VfB Stuttgart setzt seinen starken Saisonstart am vierten Spieltag der deutschen Bundesliga fort. Der Aufsteiger aus Schwaben fährt bei Hertha BSC einen verdienten 2:0-Auswärtssieg ein.

Sasa Kalajdzic ermöglicht Stuttgart fast einen Traumstart, doch der ÖFB-Legionär trifft in Minute 8 aus wenigen Metern mit einem Kopfball nur die Stange. Marc-Oliver Kempf macht es nur eine Minute später besser und bringt Stuttgart nach einem Didavi-Freistoß in Front (9.).

Nach Seitenwechsel scheitert Kalajdzic erneut per Kopf an seinem vierten Saisontor. Der 23-Jährige bringt es zustande, die Kugel völlig freistehend aus zwei Metern daneben zu köpfen (48.).

In Minute 68 fällt die Vorentscheidung: Gonzalo Castro spielt zunächst einen Doppelpass mit Kalajdzic und dann mit Klimowicz und versenkt die Kugel aus 20 Metern im Tor.

Stuttgart dringt damit auf Rang drei vor und hält bei sieben Zählern, die ambitionierte Hertha ist mit drei Zählern nur auf Platz 15 zu finden.

Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Check:

Sasa Kalajdzic (Stuttgart): bis zur 87. Minute, Gelb

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare