Schalke erleidet Debakel gegen Hoffenheim

 

Die TSG 1899 Hoffenheim untermauert ihre Ambitionen auf Europa am 30. Spieltag der deutschen Bundesliga. Beim FC Schalke 04 holt die Elf von Julian Nagelsmann einen 5:2-Auswärtssieg und sorgt dafür, dass sich die "Königsblauen" im Abstiegskampf weiterhin nicht erholen können.

Die Gäste präsentieren sich als Meister der Effizienz und verwerten alle größeren Chancen. Den Anfang macht Belfodil (25.), der später auch das 5:1 besorgt (80.). Dazwischen erhöht Kramaric (45.), Caligiuri kann von Elfmeter-Punkt zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzen (60.).

Die TSG findet darauf aber postwendend in Person von Szalai eine Antwort (65.), auch Amiri trägt sich in die üppige Schützenliste ein (73.). So kann Guido Burgstaller über sein persönliches Erfolgserlebnis, das dritte Bundesliga-Saisontor zum Schlusspunkt (90.) wohl kaum jubeln. Der ÖFB-Stürmer spielt durch.

Schalke hat weiterhin nur sechs Punkte Vorsprung auf den VfB Stuttgart, der vier Spiele vor dem Ende den Relegationsplatz belegt. In den sieben Spielen unter Huub Stevens gab es für die Gelsenkirchener nur einen Sieg.

Hoffenheim (vierter Sieg in Folge) hat als Sechster nur mehr einen Punkt Rückstand auf das fünftplatzierte Borussia Mönchengladbach.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare