Köln erkämpft Unentschieden im Rheinischen Derby

Köln erkämpft Unentschieden im Rheinischen Derby Foto: © getty
 

Das Rheinische Derby am 9. Bundesliga-Spieltag zwischen Köln und Leverkusen endet 2:2-Unentschieden.

Die Werkself startet wie die sprichwörtliche Feuerwehr und geht durch einen Doppelschlag von Patrik Schick (15.) und Karim Bellarabi (17.) schnell mit 2:0 in Führung. Schick hat nach 25 Minuten bereits die Vorentscheidung auf dem Fuß, sein Schuss klatscht aber von der Querlatte zurück ins Feld. Erst nach der Chance des Tschechen wird der FC wach und kommt vor der Pause durch Jonas Hector (27.) und Anthony Modeste (30.) zu Möglichkeiten.

Angetrieben von Köln-Trainer Baumgart starten die Heimischen nach Wiederanpfiff ein Comeback. Beim Anschlusstreffer von Modeste hat ÖFB-Legionär Florian Kainz seine Beine mit im Spiel (63.), auch der zweite Österreicher in Diensten Kölns, Ex-Rapidler Dejan Ljubicic, zeigt eine engagierte Vorstellung.

Die wird zehn Minuten vor Spielende durch den zweiten Modeste-Treffer belohnt (82.). Der Franzose nickt aus wenigen Metern zum Ausgleich ein.

Leverkusen bleibt mit 17 Punkten auf Rang vier und vergibt den Sprung auf den dritten Tabellen-Platz. Köln belohnt sich für die Aufholjagd mit einem Punkt und dem Sprung auf Rang acht (13).

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Dejan Ljubicic (Köln): spielt durch

Florian Kainz (Köln): bis 79. Minute

Louis Schaub (Köln): auf der Bank

Julian Baumgartlinger (Leverkusen): verletzungsbedingt nicht im Kader


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..