Mateta entscheidet Krisenduell Freiburg-Mainz

 

Der 1. FSV Mainz 05 darf über den ersten Sieg in der deutschen Bundesliga jubeln. Am achten Spieltag besiegen die 05er den SC Freiburg im Krisenduell mit 3:1.

Jean-Philippe Mateta bringt Mainz im Breisgau schon nach zwei Minuten auf Kurs, in Minute 34 staubt der Franzose zum Doppelpack ab. Noch in Halbzeit eins schnürt Mateta dann sogar einen Hattrick und besorgt in Minute 40 den 3:0-Pausenstand aus Mainzer Sicht.

Freiburg, wo Philipp Lienhart durchspielt, kann im zweiten Durchgang den Schaden noch etwas vermindern: Nils Petersen verkürzt in Minute 63 auf 1:3.

Mainz gibt dank des Dreiers die Rote Laterne an Schalke ab und ist mit vier Punkten nun 15., Freiburg steht mit sechs Zählern als 14. nur unwesentlich besser da.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Philipp Lienhart (Freiburg): 90 Minuten

Karim Onisiwo (Mainz): in der 70. Minute eingewechselt

Kevin Stöger (Mainz): auf der Bank

Philipp Mwene (Mainz): nicht im Kader (verletzt)

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare