Leipzig dreht Hertha-Match dank Sabitzer

 

RB Leipzig verdirbt Berlin das 30-jährige Jubiläum des Mauerfalls. Die Nagelsmann-Elf feiert in der 11. Runde der deutschen Bundesliga einen 4:2-Auswärtssieg bei Hertha BSC.

Die Gäste, bei denen mit Sabitzer, Laimer und Ilsanker drei ÖFB-Legionäre in der Startelf stehen, geben zu Beginn klar den Ton an - doch es sind die Hausherren, die in Führung gehen: Nach einem schönen Pass von Lukebakio setzt sich Mittelstädt gegen Laimer durch und trifft von knapp außerhalb der Strafraumgrenze (32.).

Leipzig gelingt aber nur sechs Minuten später durch einen verwandelten Hand-Elfmeter von Werner der Ausgleich (38.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte dreht Sabitzer mit einem abgefälschten Schuss die Partie (45.+1).

Nach dem Seitenwechsel kann Berlin die Partie zwar offenener gestalten, die besseren Chancen haben jedoch die Gäste. In der Schlussphase sorgt der eingewechselte Kampl für die Entscheidung (86.). Werner setzt nach Zuspiel von Laimer ein Tor drauf (90.+1), ehe Selke noch Ergebniskosmetik gelingt (90.+2).

Leipzig schiebt sich mit 21 Punkten vorläufig auf den zweiten Tabellenplatz, Hertha BSC (11 Zähler) belegt den 13. Rang.

Spielplan>>>

Tabelle>>>

ÖFB-Legionäre im Check:

Marcel Sabitzer (RB Leipzig): 90 Minuten, Tor

Konrad Laimer (RB Leipzig): 90 Minuten, Assist

Stefan Ilsanker (RB Leipzig): in der 54. Minute ausgewechselt, Gelb

Hannes Wolf (RB Leipzig): nicht im Kader (verletzt)

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare