1. FC Köln vergibt Comeback-Punkt gegen Freiburg

 

Der 1. FC Köln unterliegt dem SC Freiburg am 32. Spieltag der deutschen Bundesliga 1:4.

Petersen (18.) und Demirovic (20.) sorgen jeweils unter etwas Mithilfe der Kölner Hintermannschaft binnen zwei Minuten für die 2:0-Führung der Gäste. Freiburg bleibt den Rest der Halbzeit defensiv stabil.

Vier Minuten nach dem Seitenwechsel gelingt Andersson aber der Anschlusstreffer, in weiterer Folge haben die "Geißböcke" eine Hand am Punkt: Jakobs fällt nach leichtem Kontakt, es gibt Elfmeter für Köln, aber Duda rutscht bei der Ausführung aus und vergibt (61.).

Es bleibt bei dieser großen Chance auf einen Punktgewinn, in der Nachspielzeit erhöhen Grifo (90.+3) und Schmid (90.+4) gegen auseinanderbrechende Kölner zum deutlichen Ergebnis.

Der "Effzeh" muss im Abstiegskampf schwer zittern. Je ein Punkt fehlt auf die Hertha (zwei Spiele mehr) und auf Arminia Bielefeld (ein Spiel mehr). Freiburg zieht an Stuttgart vorbei auf Rang neun (44 Punkte).

Florian Kainz spielt bis zur 64. Minute, Philipp Lienhart steht 90 Minuten am Platz und kassiert in der Schlussphase für ein Foul Gelb (81.).

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Florian Kainz (Köln): bis zur 64. Minute

Philipp Lienhart (Freiburg): 90 Minuten, Gelb

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..