Hoffenheim bremst Leverkusen ein

 

Zum Abschluss des 28. Spieltags in der deutschen Bundesliga trennen sich die TSG 1899 Hoffenheim und Bayer 04 Leverkusen mit einem 0:0.

In einem müden Spiel geben die Gastgeber in der ersten Halbzeit keinen einzigen Torschuss ab. Auch Leverkusen braucht einige Zeit, um ins Spiel zu finden, und lässt Chancen vermissen.

Ein Bild, das sich nach Seitenwechsel nicht entscheidend ändern kann: Zwingende Chancen sind hüben wie drüben einfach nicht auszumachen, so ist das torlose Remis schon eine logische Konsequenz.

Während Aleksandar Dragovic bei den Gästen auf der Bank sitzt, setzt Hoffenheim sein ÖFB-Trio Christoph Baumgartner, Florian Grillitsch und Stefan Posch über 90 Minuten ein. Auffällig ist nur Baumgartner, der sich kurz vor Ende nach einem taktischen Foul die einzige Gelbe Karte der TSG abholt (89.).

Das Unentschieden hilft weder den Leverkusenern (6.) im Kampf um die Europacup-Plätze, noch Hoffenheim (12.) im Abstiegskampf. Bayer hat zwei Punkte Rückstand auf Dortmund und vier Zähler Vorsprung auf Union Berlin sowie Mönchengladbach, die TSG liegt fünf Punkte vor der Abstiegszone.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz

Christoph Baumgartner (Hoffenheim): 90 Minuten, Gelb

Stefan Posch (Hoffenheim): 90 Minuten

Florian Grillitsch (Hoffenheim): 90 Minuten

Aleksandar Dragovic (Leverkusen): auf der Bank

Julian Baumgartlinger (Leverkusen): nicht im Kader (Knieverletzung)

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..