Hertha BSC schießt im Derby Union ab

 

Hertha BSC präsentiert sich auch im zweiten Spiel unter Neo-Coach Bruno Labbadia in ausgezeichneter Form. Die Hertha feiert zum Auftakt des 27. Spieltags in der deutschen Bundesliga im Berliner Derby einen deutlichen 4:0-Heimsieg gegen den 1. FC Union.

Die Hausherren präsentieren sich im Olympiastadion zwar schon in der ersten Hälfte als besseres Team, Torszenen sind auf beiden Seiten allerdings Mangelware.

Das ändert sich im zweiten Durchgang sehr rasch. In der 51. Spielminute verwertet Vedad Ibisevic eine Maßflanke von Marcin Plattenhardt per Kopf staubtrocken. Unmittelbar nach dem Anstoß verliert Union den Ball und Dodi Lukebakio schließt den Hertha-Gegenstoß nach Zuspiel von Ibisevic erfolgreich ab, indem er Goalie Gikiewicz umkurvt und einschiebt (52.).

Matheus Cunha macht in der 61. Minute nach einer Ablage von Ibisevic mit einem Schuss von der Strafraumgrenze endgültig alles klar. In der 78. Minute sorgt Dedryck Boyata nach einem Corner per Kopf für den vierten Treffer des Abends.

Nach dem 3:0 bei der TSG Hoffenheim jubelt die Hertha also im zweiten Spiel nach der Corona-Pause über den zweiten klaren Sieg und steht - zumindest vorübergehend auf dem zehnten Rang. Union hat vier Punkte Rückstand auf den Stadtrivalen.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz

Christopher Trimmel (Union) - spielt durch

Florian Flecker (Union) - nicht im Kader

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare