Lewandowski zerlegt Eintracht Frankfurt

 

Nach dem erfolgreichen Auftakt in die Champions League hat der FC Bayern München auch in der deutschen Bundesliga seinen Spaß. Die Bayern schießen Eintracht Frankfurt mit 5:0 aus der Allianz Arena.

Das Spiel steht dabei einmal mehr ganz im Zeichen von Robert Lewandowski, der beim 4:0 über Atletico noch ohne Torerfolg blieb: Der Pole steuert die ersten drei Treffer allesamt selbst bei, ehe er nach 68 Minuten ausgewechselt wird.

Schon nach zehn Minuten sorgt ein schneller Gegenangriff über Coman und Müller für die Vorarbeit, Lewandwoski zieht aus rund 16 Metern flach ab und sorgt für die Führung.

Nach 26 Minuten setzt sich der Stürmer im Kopfballduell nach einer Kimmich-Ecke gegen Stefan Ilsanker durch und erhöht. Zur Stunden-Marke sorgen Douglas Costa und Lewandowski fast für eine Kopie des ersten Treffers. Es ist das zehnte Tor im fünften Saisonspiel, ein neuer Bundesliga-Rekord für den Polen.

Hernandez vergibt das 4:0 noch (63.), Sane macht es mit einem Schlenzer außerhalb des Strafraums besser (72.). Der 17-jährige Jamal Musiala, der in der Schlussphase eingewechselt wird, darf in der 90. Minute seinen zweiten Bundesliga-Treffer beisteuern, der Endstand.

David Alaba und Martin Hinteregger spielen durch, Stefan Ilsanker mischt bis zur 74. Minute mit.

Die Bayern bleiben einen Punkt hinter Leipzig, aber mit schon 22 erzielten Treffern Zweiter. Eintracht Frankfurt liegt auf Rang fünf (acht Punkte), kann im Laufe des Spieltags aber noch abrutschen.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare