Tor-Spektakel bei Remis zwischen Bayern & Leipzig

 

Das Schlagerspiel der 10. Bundesliga-Runde hält was es verspricht! In einem spektakulären Match trennen sich der FC Bayern und RB Leipzig mit 3:3.

Ein anfängliches Abtasten gibt es im Münchner Allianz Stadion nicht. Bereits nach zwei Spielminuten muss Manuel Neuer einen Distanzschuss von Marcel Sabitzer an die Latte lenken. Bei den Bayern schnuppert Kingsley Coman aus spitzem Winkel an der Führung - Außennetz (11.).

Kurz darauf rettet Leipzig-Keeper Peter Gulacsi in höchster Not vor Coman, ehe die "Bullen" im Gegenzug eiskalt zuschlagen. Emil Forsberg bedient Christopher Nkunku mit einem überragenden Steilpass, der Franzose umkurvt den herauseilenden Neuer und schiebt ins leere Tor ein (19.).

Die Münchner Antwort wird per Doppelschlag serviert. Zunächst gleicht Jungstar Jamal Musiala per platzierten Schuss ins rechte Eck aus (30.), Thomas Müller netzt nur vier Minuten später aus sieben Metern - 2:1! Wer glaubt, dass Leipzig in Schockstarre fällt, der irrt. Nur 120 Sekunden nach der Bayern-Führung bringt Justin Kluivert ein Haidara-Zuspiel im Tor zum 2:2 unter.

Nach Wiederanpfiff nimmt das Spektakel weiter seinen Lauf. Nachdem die Bayern in der Defensive noch schläfrig agieren, nickt Emil Forsberg unbedrängt am Fünfer zur neuerlichen Leipzig-Führung ein (48.). Danach schaltet Leipzig in den Verwaltungsmodus, was vom Serienmeister bestraft wird.

In der Schlussviertelstunde köpft Müller eine Coman-Flanke zum 3:3-Endstand ins Tor.

Durch diese Punkteteilung bleibt Bayern mit 23 Zählern vor Leipzig (21).

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz

David Alaba (Bayern) - spielt durch

Marcel Sabitzer (Leipzig) - bis zur 72. Minute

Konrad Laimer (Leipzig) - nicht im Kader, verletzt

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare