RB Leipzig versaut Doll Debüt bei Hannover

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Hoffnung auf einen positiven Trainer-Effekt hat sich bei Hannover 96 nicht erfüllt.

Die Niedersachsen verlieren beim Debüt von Neo-Trainer Thomas Doll in der 20. Bundesliga-Runde deutlich mit 0:3 zuhause gegen RB Leipzig.

Hannover präsentiert sich offensiv erschreckend schwach. Die "Bullen" dominieren nach Belieben, lange fällt aber auch ihnen wenig ein.

Ein Foulelfmeter in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit fungiert für die Rangnick-Elf als Dosenöffner. Halstenberg verwandelt sicher (45.+3). Kapitän Willy Orban macht mit einem Doppelpack alles klar (64., 85.)

Bei den Gästen aus Leipzig spielen sowohl Marcel Sabitzer als auch Konrad Laimer durch, Stefan Ilsanker hingegen kommt ebenso nicht zum Einsatz wie auf der anderen Seite Kevin Wimmer. Der ÖFB-Verteidiger fällt der Rotation von Doll zum Opfer.

RB Leipzig (37) verkürzt mit dem Auswärtssieg den Rückstand auf den Tabellendritten Mönchengladbach (39) vorübergehend auf zwei Punkte.

Hannover bleibt mit mickrigen elf Pünktchen Vorletzter und könnte im Laufe der Runde noch vom 1.FC Nürnberg überholt werden.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare